Willkommen in Sachsen (18.06.2020)

Für gelebte Weltoffenheit und gelingende Integration

Corona

©

CC0 Pixabay

Explanatory video about the Corona area

Anzeige

Das Corona-Virus (SARS-CoV-2) hat sich weltweit in kurzer Zeit sehr schnell verbreitet. Leider hat die daraus folgende Erkrankung COVID-19 schon viele Todesopfer gekostet. Diese Pandemie ist daher dringend einzudämmen mit vereinten Kräften.

Anfänglich brach das Virus in China aus, wo sich bis Stand Ende März 2020 mehr als 80.000 Menschen infizierten. Mittlerweile wird das neuartige Virus von der WHO als Pandemie eingestuft. Das Corona-Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen. Eine der Hauptübertragungswege scheint die Tröpfcheninfektion zu sein. Dies passiert, wenn Virus-haltige Tröpfchen an die Schleimhäute oder Atemwege gelangen. Ob die Schmierinfektion über die Hände eine Rolle spielt, ist noch nicht abschließend geklärt.

Die Symptome der Krankheit sind häufig Husten und Fieber, auch über Halsschmerzen wurde berichtet. Schwere Krankheitsverläufe können zu Atemproblemen, Lungenentzündungen mit Lungenversagen und Tod führen. Bei Risikogruppen kann es zu einem schweren Verlauf der Krankheit kommen. Ältere Personen über 50 Jahre, Menschen mit Vorerkrankungen der Atemwege, des Herzen sowie Diabetes und auch Raucher gehören zu den Risikogruppen.

Um die schnelle Verbreitung des Virus und die Gefahr der Erkrankung einzudämmen, wurden viele schützende Maßnahmen eingeleitet. Wer sich nicht an die damit verbundenen Regeln hält, muss mit empfindlichen Strafen rechnen.

Das sind die wesentlichen Maßnahmen zum Schutze aller:• Eindämmung der Verbreitung durch soziale bzw. körperliche Distanz zwischen einzelnen Menschen
• Einhaltung des von Bund und Ländern beschlossenen Kontaktverbotes sowie ggf. länderspezifischer Verfügung zur Ausgangsbeschränkung
• Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen wie regelmäßige Waschen der Hände und Husten in die Ellbogen-Beuge
• Korrektes Verhalten im Verdachtsfall durch Anruf beim Arzt und Gesundheitsamtt
• Durchführung eines Tests bei klaren Symptomen sowie bei Kontakt mit Erkrankten
• Quarantäne bei positivem Test auf den Corona-Virus (SARS-CoV-2)